Billig-MP3-Player aus China

MP3-Player füe USB-Stick und Micro-SD-Speicherkarte, UKW-Radio und Bluetooth

Billig-MP3-Player aus China mit Radio, Line-in und Bluetooth
Billig-MP3-Player aus China mit Radio, Line-in und Bluetooth

Ein ähnliches Ding wie dieses kleine Gerät aus China habe ich vor einiger Zeit auf einer anderen Website über Elektronik gesehen. Dort hatte der Seitenbetreiber einer solchen MP3-Player in eine kleine Box mit Verstärker eingebaut. Etwas neugierig geworden, bestellte ich mir ebenfalls ein solches Gerät bei einem Händler aus China. Es hat etwa einen Monat gedauert, bis das kleine Päckchen den langen Weg aus China in meinen Briefkasten gefunden und heil überstanden hatte. Gemessen an der Anzahl der bei diversen Plattformen angebotenen Billiggeräte und Gadgets aus China könnte man fast schon eine eigene Webseite zu diesem Thema aufbauen. Allerdings möchte ich mich an dieser Stelle zunächst auf dieses Gerät hier konzentrieren. Es ist gerade mal 107 Millimeter breit und 26 Millimeter hoch. Die Gesamttiefe beträgt rund 30 Millimeter. Trotzdem beinhaltet das Gerät ein UKW-Radio, einen MP3-Player zur Wiedergabe von MP3-Dateien auf einem USB-Stick oder einer Micro-SD-Speicherkarte sowie einen Bluetooth-Empfänger, mit dessen Hilfe sich auf dem Handy bzw. Smartphone gespeicherte Audiodateien wiedergeben lassen. Außerdem verfügt das Gerät noch über einen Line-in-Anschluss mit einer 3,5-Millimeter-Klinkenbuchse. Eine Fernbedienung gibt es obendrein dazu, mit der sich alle Funktionen bequem aus der Ferne steuern lassen. Seltsamerweise trägt das Gerät die Bezeichnung „MUSIC SPEAKERS“.

Werbung
Blick auf die Platine des Billig-MP3-Players
Blick auf die Platine des Billig-MP3-Players

Der Anschluss des Gerätes erfolgt über kleine Steckverbindungen auf der Platine. Die passenden Stecker mit einigen Zentimetern Anschlusskabel werden gleich mitgeliefert. Der im Bild rechts zu sehende Anschluss ist für die Stromversorgung gedacht. Ein kleines Steckernetzteil mit 5,0 Volt Gleichspannung reicht aus, um das Gerät mit Energie zu versorgen. Ein 5,0-Volt-Spannungsregler (7805) befindet sich direkt hinter dem Stromanschluss. Am auf dem Bild links zu sehenden Anschluss kann das Stereo-Audiosignal abgenommen werden. Hierfür ist ein externer Verstärker notwendig. Außerdem enthalten ist ein Antennenanschluss für das integrierte UKW-Radio (rotes Kabel). Auf der Platine deutlich zu sehen ist die integrierte Antenne für den Bluetooth-Empfang (hinten in der Mitte). Die Platine trägt die Bezeichnung „JRHT-M512 V2.1“.

Die verschiedenen Modi des MP3-Players: MP3 SD-Karte, Radio, Line-in, Bluetooth und MP3 USB
Die verschiedenen Modi des MP3-Players: MP3 SD-Karte, Radio, Line-in, Bluetooth und MP3 USB

In diesem Bild sind die verschiedenen Betriebsmodi zu sehen. Alles funktioniert einwandfrei. Die Wiedergabequalität ist ok, die Empfangsqualität des UKW-Radios ist ebenfalls akzeptabel. Bereits mit dem kurzen Kabelstück konnten einige Sender empfangen werden. Auch die Kopplung mit einem Smartphone klappte auf Anhieb. Es ist schon erstaunlich, was man heute an Elektronik für so wenig Geld bekommt. Was sich mit den MP3-Player mache, weiß ich noch nicht genau. Vielleicht wird er zusammen mit einem Audioverstärker und zwei Lautsprechern in ein kleines Gehäuse eingebaut. Als etwas störend empfinde ich nur die Ansage des Betriebsmodus. Beim Einschalten wird der aktuell eingestellte Betriebsmodus angesagt. Gleiches ist auch der Fall, wenn mithilfe der Mode-Taste der Betriebsmodus umgeschaltet wird. Das Problem dabei: Wenn die Lautstärke am Gerät herunter geregelt wurde, erfolgt die Ansage dennoch in voller Lautstärke. Hat man beispielsweise leise Musik über den MP3-Player gehört und möchte nun auf den Radiobetrieb umschalten, so erfolgt eine lautstarke Ansage des Radiomodus in englischer Sprache. Die Ansage lässt sich leider nicht deaktivieren, soweit mir bekannt ist. Es ist daher sehr sinnvoll, den Lautstärkeregler des externen Verstärkers zu nutzen und die Lautstärke am MP3-Player so einzustellen, dass die Ansage nicht lauter ist als die Wiedergabe des Gerätes.

Werbung
Besucherzaehler

Suche

Werbung